THE FUTURE PERFECT - Hier sehen wir all die Produkte, welche sich augenblicklich in der Kategorie “Electronics” von The Future Perfect tummeln.

the-future-perfect

Da wäre zum einen eine Ãœberwachungskamera, die im Grunde keine ist. Die Sprechblasen-förmigen Lautsprecher (eine Anspielung auf das “speak” in “speaker”), eignen sich, ähnlich wie Nummer 5, auch unterwegs ideal zur allgemeinen Beschallung.

Auch der kleine Hubschrauber mit der Nummer 3 ist nicht von schlechten Eltern. Er trägt nämlich ein Solardach auf seinem Rotor. Man braucht ihn nur in die Sonne zu stellen und schon fängt der Rotor wie verrückt an sich zu drehen. Nur abheben wird das hölzerne kleine Ding dann wohl doch nicht.

Nummer 4 ist ebenfalls ein Lautsprecher, der jedoch wesentlich drauf hat, als man vielleicht zunächst vermuten mag. Von einem “warmen, großen Sound” ist in der Beschreibung die Rede… Dafür ist das 2B Radio mit 350 Dollar auch gleich eine Nummer teurer als seine Artgenossen auf der Seite.

Als nächstes kommt dieser Clown-Nasen-Lautsprecher, den wir ja schon erwähnt hatten. Der eignet sich prima zum Herumalbern. Für 45 Dollar geht das schon mal. Und bevor wir uns dem nächsten Objekt der Begierde zuwenden, werfen wir erst einmal einen Blick in den tollen The Future Perfect Design Store in Brooklyn:

This video was embedded using the YouTuber plugin by Roy Tanck. Adobe Flash Player is required to view the video.

Nummer 6 ist… ein Radio! Und zwar ein ganz furchtbar altmodisches, was wir genau deswegen auch so toll finden. Es trägt den hübschen namen Magno und kostet 250 Dollar.

Jetzt kommt mein Liebling: Der LED-Wecker von Jonas Damon, welcher aus vier kleinen Blöcken besteht. Wichtig: Nur in der richtigen Reihenfolge aufgestellt, zeigen sie Dir die richtige Zeit an. Aber wenn interessiert die schon?! Eine abstrakte Zahlenanordnung, die sich minütlich verändert, das ist doch ohnehin viel spannender ; )

Zu guter Letzt nun noch der Taschenrechner mit weißem Tastatur-Look. Das ist doch mal so richtig stylish! 10 Key Calculator heißt er ganz einfach. Wir haben aber 23 Tasten gezählt… Wie dem auch sei - er kostet jedenfalls genau 59 Euronen.

www.thefutureperfect.com

Blog | The Present Tense

Text & Bild | Eugen Braeunig