2013-harley-davidson-sportster-xl883niron883b-small

Harley-Davidson ist ein Mythos. Warum das so ist, könnt ihr gern lang und breit diskutieren. Oder ihr schaut euch unabhängig von kultischer Verehrung und hämischem Spott einfach mal die neusten Modelle an. Der amerikanische Motorradhersteller feiert nächstes Jahr sein 110. Jubiläum und inzwischen sprechen die Maschinen ganz unterschiedliche Fahrertypen an.

This video was embedded using the YouTuber plugin by Roy Tanck. Adobe Flash Player is required to view the video.

Während der 883 Roadster sportlich, kompakt und geradlinig geschnitten daher kommt, ist eine Seventy-Two nach wie vor ein Old School Chopper inkl. Peanut-Tank und Mini-Ape-Hanger-Lenker. Im ersten Augenblick vielleicht gar nicht als Harley erkannt werden, könnte die 2013 Night Rod Special. Wieder auf ganz andere Weise crazy ist die Street Glide. Sie ist für die langen Strecken gemacht und durch die Batwing-Verkleidung vorne einfach unverwechselbar:

This video was embedded using the YouTuber plugin by Roy Tanck. Adobe Flash Player is required to view the video.

Mit der Fat Boy Special wurde auch ein ganz großer Softail-Klassiker nochmal für das hier und jetzt aufpoliert. Schwarz statt Chrom, dafür ein goldenes Tank-Emblem, extra-fette Bereifung, Federbeine - was will man eigentlich mehr? Wer keine 20,000€ erübrigen kann, sollte trotzdemh nicht gleich den Kopf in den Sand stecken. Die Iron 883 (Bild oben) ist ein gutes Beispiel für den Inbegriff der Coolness eines Harley Sportsters. Dass sie für gerade mal 8,500€ zu haben ist, sieht man dieser wunderschönen Maschine keineswegs an. Denn auch ohne derbes Chrom-Geprotze kommt dieses schwarze 260kg-Ungetüm bestens aus:

This video was embedded using the YouTuber plugin by Roy Tanck. Adobe Flash Player is required to view the video.

Und nun nochmal das ganze Gegenteil: Die Switchback spielt mit 330kg wirklich nur in einer anderen Gewichtsklasse (jedoch nicht in einer anderen Liga). Zwar mag man für den Preis einer Iron 883 allenfalls eine halbe Switchback bekommen. Der Preis kommt allein dadurch zustande, dass dieser Cruiser über wahre Tourer-Qualitäten verfügt. Die Umrüstung hin zu mehr Stauraum und Windschutz ist jedenfalls kein großer Akt.