Black Design Associates verheiraten das iPhone 4 und die Leica M9. Die Mutter der Smartphones und der Vater der professionellen Kleinbildkameras geben wirklich ein hübsches Paar ab. Ein Traumpaar sozusagen: iM9 ist der logische Doppelname. Das iPhone4 und kommende Generationen wird hinten in den Kamera-Body eingeclippt und über einen 30-poligen Anschluss mit vollem Funktionsumfang in die überragende Fotografie-Hardware integriert.

Noch ein Traum, aber ein sehr plastischer, der keine Fragen offen lässt - außer dem Veröffentlichungstermin. Der ist unbekannt. Leider. Aber sollte die iM9 das Licht der Welt erblicken, dann wird ein Preis von ca. 1.000 Euro aufgerufen. Wir rufen: Alright!

Wem das noch zu lange dauert oder zu hochpreisig ist: Hier wäre eine günstige Fan-Boy Alternative für´n Zehner:

iphoneskin__53827_std

Kennt ihr die WVIL von Artefact? Das ist ebenfalls ein Killer-Konzept für die Zukunft der Fotografie!

Via Leica Rumours