tourposter_large

Hin und wieder passiert das noch: Da schickt einem eine Band die handbeschriebene EP (Marke Eigenproduktion) mit auffällig hübsch gestaltetem Artwork. Das Cover zeigt einen einsamen Surfer auf einem breitem Strand. Am rechten Bildrand erheben sich die Berge. Ich muss an die San Diego-Strandszenen aus dem Crocodiles Musikvideo zu Hearts of Love denken. Das erste Hören dieser zunächst einmal verblüffend guten Songs auf On My Way macht jedoch jegliche Crocodiles-Assoziationen zunichte.

Singende Gitarren, dazu irgendwie laut flüsternder Gesang und alles mit viel Herzblut. Stellenweise vielleicht ein bisschen zu angestrengt. Aber was soll ich sagen? Alle vier Songs haben eine jugendliche Ernsthaftigkeit gemeinsam, die nicht nervt, sondern einfach nur schön ist. Auf YouTube meinte jemand: Ich mag eure Herzblutmusik. Dem kann ich mich nur anschließen. Wenn auch ihr “gefällt mir” zu den Jungs aus Wuppertal sagen möchtet, so könnt ihr das hier tun.

This video was embedded using the YouTuber plugin by Roy Tanck. Adobe Flash Player is required to view the video.

Und was ich mir auch schön vorstelle: Durch’s nächtliche Dresden spazieren, wenn plötzlich Mundharmonika und Akustikgitarren erklingen und auf dem Fußweg neben dir voller Inbrunst eine Bus Stop Affair besungen wird. Seht selbst:

This video was embedded using the YouTuber plugin by Roy Tanck. Adobe Flash Player is required to view the video.

Meinen Picknick On The Hill-Lieblingssong habe ich übrigens später mit When The Sun Still Shines auf YouTube entdeckt. Ganz unprätentiös kommt diese kleine Melodie daher und stimmt ihren Hörer schon mal gedanklich auf laue Sommernächte ein. Everything’s gonna be alright.

This video was embedded using the YouTuber plugin by Roy Tanck. Adobe Flash Player is required to view the video.