spyhwawkfpv

Mit dem SpyHawk FPV (First Person View) lassen sich zwei beliebte Hobbys - das Fliegen von ferngesteuerten Modellflugzeugen und das Ãœberwachen der Nachbarschaft - prima verbinden. Denn der kleine Propeller-Flieger ist mit etwas Ãœberwachungstechnik ausgestattet. Der SpyHawk und die Fernsteuerung sind über ein 2,4 GHz-System mit vier Kanälen verbunden, das gilt als der zur Zeit höchste Standard für Modellflug. Es ermöglicht eine Distanz zwischen Flieger und Steuerung von drei und mehr Kilometern. Im SpyHawk verbaut ist ein 5,8 GHz Aufnahme-System, welches die Videobilder in Echtzeit auf den 3,5″ LCD-Farbscreen der Fernsteuerung schickt. (Man sieht also in Echtzeit, wenn man abstürzt). Die Aufnahmen werden auf eine 4 GB SD-Card gesichert. Ãœber ein Drei-Achsen Gyrometer-Sensor wird der SpyHawk in der Luft stabilisert, so dass die Aufnahmen nicht allzu verwackelt sind. Und das alles für relativ kleines Geld. Der SpyHawk FPV kostet im Pre-Order 335 Dollar. Dann mal los.

This video was embedded using the YouTuber plugin by Roy Tanck. Adobe Flash Player is required to view the video.