wos_2

Lust auf Krach? Wall Of Sound von Brothers nimmt für sich in Anspruch der größte und lauteste aktive und handgemachte Röhren-Lautsprecher für iGadgets zu sein. Und tatsächlich, über einen Quadratmeter Frontfläche ist eine Menge Platz, um die 28 Hoch-Tief- und Mitteltöner unterzubringen. Selbige bringen dann erstaunliche 102 Kilo auf die Waage und decken einen Frequenzbereich von 40 -20 000 Kiloherz ab. wos_3

Also Subbass-tief bis supersuperhoch. 125 Watt werden als “maximalen Output” empfohlen, das hört sich etwas wenig an für den vermeintlich lautesten iPod-Speaker in Town. Nun ja. Beim Preis schlägt sich dann der Fakt nieder, dass jede WOS handgefertigt wird. Die 2. Generation des WOS kostet 4.500 Dollar, nur auf Vorbestellungen.

Der Begriff “Wall of Sound” wurde übrigens in den 1960ern vom legendären Musik-Produzenten Phil Spector geprägt. Der verrückte Typ “recordete” in einem relativ kleinen Studio, vollgestopft mit Musikern und Schallwänden. Er verwendete immer mindestens zwei Schlagzeuge und meistens auch alle anderen Instrumente mehrfach, um einen für die damalige Zeit richtig fetten Sound zu erreichen.

This video was embedded using the YouTuber plugin by Roy Tanck. Adobe Flash Player is required to view the video.